«

»

aug 23

Jimmy Choo

Jimmy Choo (dessen Name eigentlich Chow lautete, aber falsch von den Behrden ins Register eingetragen wurde) stammt aus einer malaysischen Schuhmacher Familie. Sein Vater besa ein Schuhgeschft in Malaysia und brachte seinem jakke parajumpers Sohn das Handwerk bei. In jungen Jahren immigrierte Choo nach England und studierte am London College of Fashion, das damals noch Cordwainers College hie.

Nach seinem Abschluss erffnete Jimmy Choo sein eigenes Schuhgeschft im Londoner Stadtbezirg Hackney. Seine handgemachten Designs hatten zunehmend Erfolg, besonders beliebt waren seine Pumps. Schon bald scharte Choo eine Stammkundschaft um sich, zu der auch viele Prominente und Mitglieder des Knigshauses gehrten.

Seinen Durchbruch als internationales Label verdankt Jimmy Choo der britischen Moderedakteurin Tamara Mellon, die im Jahr 1996 die zunehmende Nachfrage nach modischen, tragbaren Schuhen erkannte. Sie wandte sich an parajumpers dunjakke udsalg den Londoner Couture Schuhmacher, der fr sein exzellentes Handwerk bekannt war, grndete mit ihm das Ready to wear Label Jimmy Choo und erffnete die erste Boutique auf der Londoner Motcomb Street. Zwei Jahre spter ffnete die erste Boutique in New York, gefolgt von Los Angeles im Jahr 1999.

Insbesondere unter den jungen Hollywood Stars hatte Jimmy Choo sofort groen Erfolg und machte sich schnell einen Namen als Red Carpet Schuhlabel, da die extravaganten Designs hufig auf dem roten Teppich getragen wurden. Im Jahr 2001 wurde Jimmy Choos Dividendenpapier von der Firma Equinox Luxury” gekauft und der Namensgeber stieg damit aus der Firma aus.

Das Label erlebte unter dem neuen Eigentmer eine Vergrerung sowie den Launch der Jimmy Choo Handtaschen Linie. In den Folgejahren wuchs Jimmy Choo weiter: parajumpers udsalg Es kamen neue Linien hinzu, darunter Lederaccessoires und Brillen, und das Label erffnete ber 50 neue Shops in Nord und Sdamerika, parajumpers marisol udsalg Asien, Europa sowie in Australien. Natrlich ist Jimmy Choo mit seinen Pumps lngst auch in den Luxuskaufhusern der Welt vertreten.